• 20Jul
    Kategorie: Aktuelles, ÖVP

    Josef Pröll in Oberkappel: Trotz der wetterbedingten Absage von Beachvolleyballturnier und Badfest ließ es sich unser Vizekanzler und ÖVP-Bundesparteiobmann nicht nehmen unsere Gemeinde am vergangenen Wochenende zu besuchen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Bürgermeister Karl Kapfer, ÖVP Obmann Manuel Krenn und JVP Bezirksobmann Sebastian Gierlinger, hatten die Bürgermeister des Bezirkes und die ÖVP Funktionäre Oberkappels die einmalige Möglichkeit mit Vizekanzler Josef Pröll und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner über Themen wie die Auswirkungen der Wirtschaftskrise, das kollabierende Finanzsystem, die EU-Politik, die Staatsverschuldung, Sicherheitsfragen sowie die strukturellen Probleme unserer Region zu sprechen.

    mehr »

  • 20Jul
    Kategorie: JVP

    Das Volleyballtrunier und das Badfest Oberkappel mussten leider am Samstag abgesagt werden. Der Ersatztermin für das Volleyballturnier ist der kommende Samstag (25. Juli 2007). Der Termin für das Badfest wird so bald wie möglich auf www.oberkappel.net veröffentlicht.

  • 10Jul
    Kategorie: ÖAAB

    Am Freitag, den 26. Juni 2009 hielt der ÖAAB-Oberkappel die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab. Obmann Max Öller durfte neben ÖAAB Bezirksobmann Wilfried Kellermann auch Bürgermeister Karl Kapfer, VizeBgm. Anton Gabriel, ÖVP Obmann Krenn Manuel, JVP Bezirksobmann Sebastian Gierlinger und JVP Obmann Altendorfer Daniel begrüßen.

    mehr »

  • 05Jul
    Kategorie: ÖVP

    Besonders erfreulich ist, dass wir bei unserer letzten Fraktionssitzung mit Frau Maria Leitner und Herrn Roman Jungwirth wieder zwei neue, aktive Mitarbeiter begrüßen durften. Wir freuen uns sehr über die Betreitschaft der Beiden für unsere Gemeinde Verantwortung zu übernehmen und danken euch jetzt schon für die Mitarbeit in der ÖVP.

  • 04Jul
    Kategorie: Gemeindepolitik
    • Beschlossen wurde der Beitritt zum neuen „Wirtschaftspark“ im Bezirk Rohrbach. Hierbei handelt es sich um einen Gemeindeverband bestehend aus allen Gemeinden des Bezirks Rohrbach. Ziel ist es mit vereinten Kräften und Expertenunterstützung in der Nähe der B-127 neue Betriebe anzusiedeln. Jede Gemeinde ist im Verhältnis ihrer Einwohnerzahl an Kosten und Einnahmen beteiligt (Oberkappel mit 1.2%). Die Inkoba in Niederkappel (Stichwort „ÖkoFen) bleibt bestehen und wird in den Wirtschaftspark eingegliedert: Bestehende Einnahmen bleiben voll bei den Inkoba-Gemeinden. Spätere Einnahmen durch neue Betriebsansiedelungen bleiben zu 70 % bei den Inkoba-Gemeinden, 30 % wandern in den „Gesamttopf“ des Wirtschaftsparks an dem wiederum jede Gemeinde entsprechend beteiligt ist (Oberkappel mit den erwähnten 1,2%). Dieser Wirtschaftspark wird sicher auch für unsere Gemeinde von Vorteil sein, denn auch wir werden davon profitieren, wenn die Wirtschaft in unserer Region durch neue Betriebsansiedelungen gestärkt wird.  Ein Vorteil wird in diesem Zusammenhang sicherlich sein, dass mit Dr. Mitterlehner der Wirtschaftsminister aus unserem Bezirk kommt. ÖVP Oberkappel und FPÖ stimmten für den Beitritt. Nachdem die SPÖ Oberkappel gegen den Grundsatzbeschluss im Herbst gestimmt hatte, enthielt sie sich nun. Leider äußerte man sich wiederum negativ über den Wirtschaftspark, da man keinen Nutzen für unsere Gemeinde sieht.
    • Beschlossen wurde die Auftragsvergabe für die Erneuerung des Kindergarten- Spielplatzes Mollmannsreith. Den Zuschlag erhielt jeweils der Bestbieter für Spielgeräte, Pflanzen und Zaun. Mangels eines vollständigen Angebotes müssen die Bauarbeiten neu ausgeschrieben werden. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
    • Beschlossen wurde der Anschluss des Gemeindeamts an das neue Glasfasernetz. Dies ist aufgrund der höheren Sicherheitserfordernisse (z.B. persönliche Daten der Bürger) und einer besseren Übertragungsrate dieses Netzes notwendig und nützlich. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
    • Einstimmig wurde ein Grundsatzbeschluss gefasst im Rahmen des Agenda 21 Projekts einen gemeindeübergreifenden Hort mit Nachmittagsbetreuung für Schüler zwischen 6 und 14 Jahren zu schaffen. Standort soll Altenhof sein. Transport und Organisation müssen noch geplant werden. Weitere Informationen werden folgen.
    • Der Gemeinderat bestätigte einen Bescheid des Bürgermeisters in dem Fr. Marianne Resch ihr Bauansuchen vom 15.5. 2005 untersagt wird. Das Bauansuchen ist bereits hinlänglich bekannt (derzeit von Fr. Resch als „Einfriedungsmauer deklariert“). Die ÖVP stimmte für die Bestätigung des Bescheides, die SPÖ enthielt sich, FPÖ Mandatar Schuster stimmte gegen den Bescheid des Bürgermeisters.
    • Einstimmig durch alle Fraktionen wurde beschlossen – wie in der Oberkappler Zeitung angekündigt – den Verlegungsbeschluss des Kindergartens vom 6.6. 2007 abzuändern. Die SPÖ Oberkappel zog daraufhin ihren Antrag den Verlegungsbeschluss aufzuheben zurück. Die Einbringung des Abänderungsbeschlusses durch unsere Fraktion sorgte bei der SPÖ für Unmut:
      Die SPÖ Oberkappel feierte sich in der letzten Ausgabe der Roten Feder bereits als Retter des Kindergartens. Angesichts der Gemeinderatswahlen im Herbst ist das natürlich verständlich. Allerdings kam diese Selbstbeweihräucherung doch überraschend, denn genau genommen hat die SPÖ (abgesehen davon die Bevölkerung gegeneinander auszuspielen) seit zwei Jahren nichts Großartiges zum Thema Kindergarten zu Stande gebracht. Leider ließ sich in dieser Zeit auch nie ein SPÖ-Gemeindevertreter in unseren Kindergartenstandorten blicken, um sich die bestehende Einrichtungen überhaupt einmal anzusehen und sich einmal vor Ort Gedanken um die Zukunft des Kindergartens zu machen.
    • Seitens der SPÖ Oberkappel wurde beantragt über den neu gegründeten Dorferneuerungsverein eine Förderung zu beantragen, um den Kindergartenspielplatz in Oberkappel zu erneuern. Diese gute Idee der SPÖ wurde auch von unserer Fraktion und der FPÖ unterstützt. Der Antrag wurde noch von Bürgermeister Kapfer noch dahingehend ergänzt auch den Spielplatz beim Freibad in Oberkappel und den Spielplatz in Mollmannsreith in dieses Vorhaben aufzunehmen.
  • 03Jul
    Kategorie: Unterhaltung

    Aufgrund der großen Nachfrage gibt es ein weiteres Lied unserer neuen Lieblingsband. Wir werden die Videos nach und nach schneiden und veröffentlichen. Danke an Dominik Stadler für das Videomaterial!

Aktuelles: