• 14Jan
    Kategorie: ÖVP

    Tradition hat das Kamingespräch der ÖVP-Spitzen aus den Gemeinden Julbach/Kollerschlag/Peilstein/Oberkappel/Neustift und Nebelberg in den freien Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen. Beim offenen Kaminfeuer am Ramlhof ließen die Kommunalpolitiker das wirtschaftlich schwierige Jahr 2010 Revue passieren.

    Beim offenen Kaminfeuer am Ramlhof ließen die Kommunalpolitiker das wirtschaftlich schwierige Jahr 2010 Revue passieren. Landtagsabgeordneter Georg Ecker berichtete über die aktuelle politische Situation im Land Oberösterreich und die Bürgermeister der sechs Gemeinden informierten über die anstehenden Projekte in den einzelnen Kommunen. Bei dieser Arbeitstagung gab auch Bezirksgeschäftsführerin Gertraud Scheiblberger einen Ausblick auf 2011: „Das kommende Jahr steht ganz im Zeichen der Freiwilligenarbeit. Das ehrenamtliche Engagement für die Öffentlichkeit muss noch mehr unterstützt werden und dieser wichtigen Leistung auch die entsprechende Anerkennung gezollt werden.“

    Bereits das 7. Kamingespräch

    Der Initiator dieses bereits zum 7. Mal stattfindenden Kamingespräches, VP-Bezirksparteiobmannstellvertreter Heinrich Pfoser zeigte sich zufrieden: „Durch dieses jährliche Treffen ist der Zusammenhalt der Grenzlandgemeinden von Neustift bis Julbach sehr verbessert worden und dem wichtigen Erfahrungsaustausch innerhalb der Ortsorganisationen wird ebenfalls genügend Zeit eingeräumt. Damit können positive Entwicklungen in unserer Region gefördert und unterstützt werden“.

    Fotos vom Kamingespräch sind auf der Homepage der ÖVP Nebelberg unter folgendem Link zu sehen: http://nebelberg.ooevp.at/8776/